Tourismus-verbandder Vukovar-srijem region

   

Vukovar Nokturne

Vukovar Nokturne ist eine wahrhafte Darstellung was da erlebt wurde. Es ist eine Geschichte der Liebe und des Muts, der Kraft und des Leids, der Menschenwürde und Sieg des Lebens. Die Geschichte von der Tragödie eines Volkes, von Opfern, Helden, Trotz und Stolz wird in Vukovar Nokturne umwandelt, die alle Plätze der Stadt, die die Erinnerung an Heimatskrieg tragen, vereint. Gedenkplatz – Vukovar Krankenhaus 1991 ist eine schüttelnde Geschichte von Kampf zwischen Gut und Böse, von der Humanität und Sorge um jeden Verwundeten. In dessen Kellerräumen wurde getreulich das Leben der einigen hunderten Verwundeten während der mehrmonatigen Okkupation der Stadt rekonstruiert, und an den Wänden wurden chronologisch Ereignisse nach Erinnerungen der Frau Ärztin Bosanac und Krankenhauspersonal organisiert. Da, in Vukovar Krankenhaus, bleiben Sie mit der Kraft der Gefühle überrascht. Nach dem Krankenhaus… Memorialandenken Ovčara. Hangar, in dem die Opfer, Verwundete und Krankenhauspersonal ihre letzten Stunden des Lebens erlebt haben, wurde in 2006 als Memorialandenken eröffnet. In dem Massengrab in Ovčara, dem heiligen Platz des Kroatiens, wurde 261 Leben zu Ende gebracht.

Von Ovčara der Strasse entlang nach Vukovar kommt man bis zum Ehrenfriedhof der Toten aus dem Heimatskrieg, dem größten Massengrab in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg. Das jüngste Opfer war nur 6 Monate alt. Mit 938 weißen Kreuzen, die sich unendlich verbreiten, gilt der als einer der schönsten Friedhöfe Kroatiens.

Beeindruckendes Kreuz wurde auf der Mündung von Vuka in Donau gesetzt. Da, im Stadtzentrum, auf dem Platz wo sich der Blick auf den breiten und mächtigen Fluss breitet, in geschichtlichen Versen des Fürsten Fran Krsto Frankopan „Navik on živi ki zgine pošteno“ (Für immer lebt er, der ehrlich stirbt) eingraviert in alt-kroatischen Glagoliza, erinnert an jene die ihr Leben für Kroatien geopfert haben. Als Krone aller Ereignisse, wurde das Zentrum des Heimatskrieges in Vukovar Kaserne mit Darstellung des Kampfs um Vukovar, und hunderttägiger Okkupation, geöffnet. Zu Ehren kroatischen Verteidiger auf der Trpinjska Strasse, auf dem Platz der ehemaligen Post, wo in 1991 das Kommando eines Teils von Vukovar Verteidigung war, wurde Memorial in der Form der fest geballten Faust, einem Symbol der Kraft, mit der die Stadt verteidigt wurde, gesetzt. Im Zentrum des Memorials befindet sich der Abgrund mit einer Kuppel des zerstörten Panzers der ehemaligen yugoslawischen Armee, und darum sind die Namen allen getöteten Mitglieder der 204 Vukovar Brigade geschrieben.

Wie im Leben, so auch in Vukovar, verflechten sich ständig Trauer und Glück, Aufstieg und Fall. Die Stadt überlebte ihre Qual, hat ihre Vukovar Nokturne, aber auch Donau und Vuka, Adica, Sehenswürdigkeiten, bekannte Bürger, Vučedol und die Vučedol Taube als Synonym des Friedens und Lebenskontinuität. Voll von Eindrücken und Gefühle kehren Sie sicher nach Vukovar, denn Leute aus Vukovar sagen, dass Vukovar nirgendwo auf der Welt so schön duftet wie hier.

Was muss man sehen

Beginnen Sie den Besuch in Vukovar Krankenhaus. Dann gehen Sie weiter auf Ovačara, Massengrab und Memorialzentrum, und auf dem Weg zurück nach Vukovar besuchen Sie Ehrenfriedhof der Toten aus dem Heimatskrieg. Im Memorialzentrum des Heimatskrieges lernen Sie Chronologie und Ereignisse, die in dieser Zeit in ganz Kroatien passierten, und im Memorial der kroatischen Verteidiger bewundern Sie ihren Mut und Wunsch die Stadt zu verteidigen. Den Besuch können Sie am beeindruckenden Kreuz auf der Mündung von Vuka in Donau beenden. Spazierend der Donau entlang, die in Vukovar besonders breit, mächtig, aber leise und ruhig ist, fühlt man die Verbindung mit der Natur, aber auch mit anderen europäischen Donauländern.